Home
Beratung
Service
Kundendienst
Aktuelles
Brandschutzschulung
Löschwasservers.
Wir über uns
Unser Team
Kontakt
Zentrale
Shop
Lieferservice
Jobs
Gästebuch
Fotoalbum
Umfrage
Interessante Links
Impressum
Datenschutzerklärung

  1. Was kostet eine Feuerlöscher Prüfung?

Das ist ein heißes Thema. Denn laut einem Sachverständigengutachten der Feuerwehr-technischen Hochschule in Münster, kann ein gutausgebildeter Monteur in einer Stunde max. drei (3), gut gepflegte Feuerlöscher, ordnungsgemäß prüfen.

Der Stundenlohn eines Handwerkers liegt heute zwischen 36,-- und 48,--€ je nach Fachgruppe, demzufolge müßte die Prüfung eines Feuerlöscher mindestens 12.--€ kosten und das ohne Ersatzteile und Fahrkosten. 

 

Fahrzeug eines Mitbewerbers

Schauen Sie ruhig mal in den Servicewagen Ihres Anbieters, wenn der so aussieht wie auf dem Bild,  dann sollten Sie die Prüfung auch für 1,-€ NICHT machen lassen,

 

Bedenken Sie:

Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Klick-->hier

  

Und beim

Dierker Brandschutz..

.....stehen Ihnen die Service-Techniker mit aufgeräumten Service-Fahrzeugen und gut sortierten Ersatzteilen gern zur Verfügung und helfen Ihnen bei Bedarf sofort.

Rufen Sie an: 
                        0172 - 4245 888

 

23 weitere Kundendienststützpunkte und über 380 GLORIA-Fachbetriebe  überall in der Bundesrepublik, auch in Ihrer Nähe garantieren Ihnen eine optimale Verfügbarkeit, zu jder Zeit.  

Er soll im Ernstfalle doch funktionieren, Oder?

Und was ist "wirtschaftlich"

Immer häufiger erreichen uns Ausschreibungen, wo das Verhältnis zwischen den zu prüfenden Geräten und den angefragten Ersatzteilen im starken Ungleichgewicht steht.

Zumal Ersatzteile angefragt werden, die es seit Jahren nicht mehr gibt, oder nicht mehr zugelassen sind. Auch werden Bezeichnungen verwendet die keinem Löscher Typ zuzuordnen sind, oder in einer Menge angefragt werden, die bei üblicher Verwendung nicht verbraucht werden können.

Grund: Die Wartungspreise sind zu gering!

Denn… in einer Stunde Prüft ein gut ausgebildeter Monteur ca. 3 Geräte nach DIN 14406 (ohne zusammentragen, Beraten, reinigen, zurückbringen und Berichte schreiben)

Bei zu geringen Prüfpreisen, erhöhen sich bei einigen Anbietern zwangsläufig die Mengen der kaum nachprüfbaren Ersatzteile oder die mangelhaften bzw. unnötig durchgeführten Leistungen.

Rechenbeispiel:
Vereinbarter Prüfpreis z.B. 7,50€ abzüglich Kosten die nicht im vorgenannten Preis enthalten sind wie z.B. für Plomben- Plombendraht, Aufkleber, Reinigungs- und Pflegemittel, Prüfplakette und Prüfbericht sowie die in jedem Fall zu tauschenden Dichtungen und Berstscheiben, dann bleibt ein nicht auskömmlicher Lohnanteil von ca. 3,35€

Bei drei geprüften Geräten ein Stundenlohn von 10,05€. Hiervon sollen Ausbildung, Löhne, Fahrzeug, Lagerhaltung sowie Prüfwerkzeug, Steuern und Abgaben gezahlt weden. (Wie soll das gehen?)

Allein aus diesem Grunde ist das „billigste“ Angebot nicht gleich das „wirtschaftliche“, jeder Einkäufer weiß, das damit das Risiko schlechte Arbeit zu bekommen, erheblich steigt.

Angebot müssen für den Ausschreibenden „wirtschaftlich“, und für den Anbieter „auskömmlich“ sein. Dann ist der Erfolg z.B. an gesunkenen Endbeträgen, oder erbrachten Mehrwertleistungen ohne zusätzliche Kosten erkennbar.

 

 

Unseren nächstgelegenen Servicestützpunkt erfahren Sie über unsere Service-Hotline 0421-643 990 oder unter e-Mail info@dierker-bremen.de.

Alle Leistungen werden nur von          gut ausgebildeten und mit dem entsprechenden Werkzeug ausgerüsteten Sachkundigen ausgeführt.

Wir weisen darauf hin, dass bei der Instandhaltung nur die durch die Zulassung bestätigten Löschmittel, Treibmittel und Bauteile (als Ersatz) zu verwenden sind. Somit sind Löscher oder Teile davon, die nicht mehr den sicherheitstechnischen Anforderungen genügen, auszutauschen und – mit Zustimmung des Eigentümers – unbrauchbar zu machen.

Der Sachkundige entscheidet in eigener Verantwortung, ob der Feuerlöscher außer Betrieb genommen werden muss und informiert den Eigentümer des Feuerlöscher entsprechend. Stellt der Sachkundige fest, dass ein Aussonderungsgrund vorliegt, darf er – auch bei gegenteiliger Anweisung des Eigentümers – keine Verlängerungsmarke auf dem Instandhaltungsnachweis aufbringen.

 

Vereinte Kompetenz im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz

Die Gütegemeinschaft Instandhaltung Feuerlöschgeräte e.V. ist eine Organisation von qualifizierten Brandschutz-Fachbetrieben und führenden Feuerlöschgeräteherstellern. Bei ihr steht die Instandhaltung von Feuerlöschgeräten und die kompetente Brandschutzberatung im Fokus.

Die Vereinigung zählt aktuell bundesweit rund 70 Mitgliedsbetriebe. Innerbetriebliche Qualitätssicherung und die verantwortungsvolle Umsetzung aller erforderlichen Arbeiten im Rahmen der Brandschutzüberwachung und Instandhaltung garantieren dem Kunden die kontinuierliche Einsatzbereitschaft der Feuerlöschgeräte.

Basis der Gütesicherung sind die unter RAL - GZ 973 vom RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit mit den betroffenen Verkehrskreisen sowie den zuständigen Behörden erarbeiteten Güte- und Prüfbestimmungen.

Die strengen Auflagen der RAL fordern eine exakte Erfüllung der Güte- und Prüfbestimmungen. Als rechtmäßiger Träger des RAL-Gütezeichens garantiert die Gif einen hohen Leistungsstandard. Bevor ein Brandschutz-Fachbetrieb Mitglied der Gif wird, muss er die von der Gütegemeinschaft geforderte Sach- und Fachkompetenz nachweisen.

  • Wir garantieren Sicherheit! Die Kontrolle der Gif-Mitgliedsbetriebe und deren Mitarbeiter durch unabhängige Sachverständige gewährleistet die geforderte Kompetenz. Die stichprobenartige Fremdkontrolle wird durch eine stetige Eigenkontrolle der Unternehmen untermauert.
  • Wir stehen für Güte! Nur die Mitgliedsbetriebe der Gif sind berechtigt, gütegeprüfte Dienstleistungen durch das Anbringen des Gif-Gütezeichens zu qualifizieren.
  • Wir bieten Wissen! Durch gemeinsame Schulungen und Fortbildungsmaßnahmen befinden sich die Mitglieder und deren Mitarbeiter auf dem neuesten Stand der Normsetzung und Technik. Gif-Mitgliedsbetriebe garantieren einen bundesweit einheitlichen Ausbildungsstand.
  • Wir setzen uns ein! Sollte ein Kunde trotz Qualitäts-Sicherheitsmaßnahmen Anlass zu einer Beschwerde haben, verpflichtet sich die Gütegemeinschaft, diese unverzüglich im Sinne des Kunden zu prüfen.

 

 

Dierker Brandschutz -NL Bremerhaven | info@dierker-bremen.de